Artikel 15 - Seite 5 Drucken
Beitragsseiten
Artikel 15
Das Geschäft der Behinderten am Grenzübergang
Ein Hochschulabgänger schlägt sich durch
Die Hilux-Frauen
Fußball und Stromausfall
Alle Seiten

Fußball und Stromausfall

Im Februar diesen Jahres haben die Entscheidungskämpfe für den Afrika-Pokal stattgefunden. Leider verschlechterte sich zu dieser Zeit die Stromversorgung in Bukavu und den anderen Städten im Kivu zusehends. Trotzdem ist es der Bevölkerung gelungen Möglichkeiten zu finden, trotzdem die Spiele zu gucken. In einigen Stadtvierteln von Bukavu, wie Bugabo, Nyamungo, Essence und Bagira, haben sich einige Leute einen Generator gemietet, um eine eventuelle Strompanne zu überbrücken. An jedem Spieltag kamen die Zuschauer in den Hof und bezahlten 20 FC Eintritt pro Vorstellung. Kein schlechtes Geschäft, wenn pro Tag 150 Leute und nur drei bis vier Liter Treibstoff zum Preis von 2,60$ US verbraucht wird (1$ entsprachen 250 FC). An anderen Plätzen wurden ebenfalls Fernseher aufgestellt - man musste nur ein Bier für 1$ US kaufen. Aber wenn der R.D.Congo spielte wurden die Preise verdoppelt, weil natürlich jeder diese Spiele sehen wollte.