Aktuelle Situation in Bukavu und Umgebung (2015) - Gesundheitliche Aspekte Drucken
Beitragsseiten
Aktuelle Situation in Bukavu und Umgebung (2015)
Berufliche Sicherheit
Versorgungssicherheit mit Lebensmitteln
Das Leben im ländlichen Bereich
Gesundheitliche Aspekte
Das politische Leben
Alle Seiten
Gesundheitliche Aspekte

Sehr viele Haushalte klagen täglich über eine Krise der „Lebensmittelvergiftung“, bedingt durch das exzessive Konsumieren von „Fastfood“, Nahrungsmittel mit chemischen Zusätzen. Dabei klagt man immer jemand anders an, aber man denkt nicht an die chemischen Stoffe, an die Farbstoffe, an die chinesischen Plastikverpackungen… und an kontaminiertes Wasser? Typhus ist eine endemische und chronische Krankheit geworden. Durch eine infizierte Person kann sich eine Infektion in der Familie z.B. über das Badewasser verbreiten.

Nathalie (25J.) sagt: Früher war der Tod ein Prozess, den man beobachten konnte, heute ist er eine alltägliche Tatsache. Trauerfälle sind wie Hochzeiten, jede Woche einer! Wie lange sollen wir noch jedes Mal einen Beitrag für eine Beerdigung entrichten, weil schon wieder jemand gestorben ist!

Die Ehen lösen sich auf, weil drei von vier ohne Liebe geschlossen werden, und es gibt wenig, was Frauen auf sich allein gestellt nicht tun würden, um das Überleben ihrer Familie zu sichern.

Vivine (27J.) erklärt: Ich muss auf die Hochzeit mit meinem Mann verzichten, damit meine Brüder und Schwestern an der Universität studieren können und damit meine Mutter ihr Restaurant im Dorf betreiben kann. Kein Mann würde das an meiner Stelle akzeptieren, wenn man schon zusammen ist (für die Hochzeit ist die Familie der Frau verantwortlich*).
Die Handelsreisen der Frauen nach Kigali, Kampala, Bujumbura und Dubai nehmen zu. Die meisten dieser Frauen sind wenig gebildet. Sie sorgen für eine Zunahme des informellen Sektors, zum Nachteil der regulären Wirtschaft.