Vortrag von Dr. Fries zur Lage im Kongo 2009 - Seite 5 Drucken
Beitragsseiten
Vortrag von Dr. Fries zur Lage im Kongo 2009
Kongo für alle – alle für Kongo?
Wie ist die aktuelle Situation?
Amani-Friedensprozess / Goma, Januar 2008
MONUC (UNO)
Wie kam es dazu, dass es so ist?
Stichworte zu Geografie, Infrastruktur und Geschichte des Kongo
Wohin fliehen die Menschen?
EU-Interventionspolitik
Verantwortung für die internationale Gemeinschaft
Andere Interessensmächte
Was könnte die Weltöffentlichkeit Positives tun? Z.B. Flüchtlingsaufnahme
Medien und Kontakte
Welche Form von Hilfe nützt den Menschen vor Ort?
Alle Seiten
MONUC (UNO)
Die 17000 Mann starke Blauhelmtruppe aus Uruguay, Pakistan, Bangladesh, Nepal und einigen Chinesen im Kongo ist die größte überhaupt und mit einem Auftrag ausgestattet, der ihr erlaubt zu kämpfen. Dennoch gelingt es nicht, das riesige Gebiet von der sudanesischen Grenze im Norden bis zum Tanganyikasee im Süden zu kontrollieren. Sie soll deshalb um ca. 3000 Mann aufgestockt werden, was aber angesichts der Probleme als ein symbolischer Akt angesehen werden muss.
Es erbittert die Bevölkerung, dass selbst in großen Städten wie Bukavu mit tausenden Blauhelmen bei einem Rebellenvorstoß 2006 Zivilisten regelrecht exekutiert und Plünderungen nicht verhindert wurden. Die Bevölkerung bringt denn auch ihr Misstrauen immer wieder zum Ausdruck, manche vermuten  gar eine Zusammenarbeit zwischen MONUC und Rebellen im Bergland.