Reise in den Kivu - Sommer 2002 - Seite 6 Drucken
Beitragsseiten
Reise in den Kivu - Sommer 2002
Projekte allgemein
Projekt: Pilotfarm von Kavumu
Projekt: Ziegen für Fizi
Projekt: Mühle von Kakundu
Projekt: Die Jugendlichen von Bagira
Projekt: Complexe Scolaire Muhungu (Schulkomplex Muhungu)
Prüfung der Finanzberichte
Absprache mit Ushirika für die Zusammenarbeit in der zweiten Phase
Schluss
Alle Seiten


Die Jugendlichen von Bagira


Die Gruppe Notabene kümmert sich in Bagira, einem Vorort von Bukavu, um Lebenschancen von Jugendlichen. Ziel ist es, den Jugendlichen zu einer vernünftigen Beschäftigung zu verhelfen. Die Gruppenmitglieder haben in Bagira eine völlig verstopfte, teilweise schon verschüttete Kanalisation freigelegt - eine öffentliche Entsorgung gibt es seit Jahrzehnten nicht. Die herausbrachte Erde wird jetzt von Anwohnern als Dünger auf die Gärten verteilt. Dann unterhält die Gruppe eine Reihe kleiner Verkaufsstände und einen Friseursalon (unter freiem Himmel). Mit dem Profit finanzieren die Jugendlichen ihr Schulgeld. Jetzt soll im Innenstadtbereich von Bagira ein fester Kiosk eingerichtet werden. Die Stadt hat dies Vorhaben schon genehmigt. Weiter versuchen die Jugendlichen durch kleine Theateraufführungen und Musikdarbietungen auf SIDA (AIDS) und auf Umweltprobleme aufmerksam zu machen.

Die Unterstützung von ProKivu ist schon auf die Jugendlichen der Gruppe verteilt worden, damit auch diese jetzt auch über einen Kleinhandel oder ein kleines Gewerbe ihr Schulgeld finanzieren und eventuell sogar ihre Familien unterstützen können.

Das Projekt hat erst angefangen. Und so bleibt hier noch viel Beratungs- und Betreuungstätigkeit durch Ushirika zu leisten.

mehr über das Projekt...